die Stadt

Firmenverzeichnis Everville

Pinewood Oaks

Diner + Tankstelle

Inh. Perry Karlsson

 

Sheeps Creek Mall

 

Sherutā

Dojo

Inh. Vivian Arroyo

 

Bibliothek / Museum

Direktor : Ramirez McAllister

 

Sentinel Metalworks

 

Highwater Power

staudamm betreiber und elektrizität

 

Aunt May's

Hotel

 

Blue Moon

Bar / Club

 

Kitsune

Bar / Club

 

ERNN – Everville Radio News Network

97.3 FM

 

Chipmonk Tools

Baumarkt

 

Garfield Observatorium

 

Everville Elementary

 

Jefferson Highschool

 

Eilersson Mall

 

Brown & Boring

Anwaltskanzlei

 

Tripwire + Cell

Telefongesellschaft

 

Greenleaf Prison

 

Tony'S

Pizzeria

 

Dawson Airfield

 

Central

Bahnhof

 

 

Ein eher kleines und verschlafenes Nest im nördlichen Montana. Die Nähe zum Reservat der Schwarzfussindianer, dem Glacier National Park und der canadischen Grenze, gibt einen gewissen Charm und Flair.

 

Gegründet etwa gegen 1830 bildet sich rund um die Sheeps Creek Farm eine Siedlung. Zunächst Holzfäller und Minenarbeiter und einige Farmer. Über die Jahre kommen etliche Einwohner hinzu und die Siedlung wächst weiter.

 

Um die Jahrhundertwende herum war Everville einige Zeit von der Außenwelt abgeschnitten, als eine fürchterlicher Blizzard tobte und die Stadt so gut wie entvölkerte. Erz und Metallfunde sorgen jedoch dafür, daß sich dies rasch ändert.

 

Etwa um 1930 herum wurden die letzten Erze und Metall gefördert, jedoch der Tourismus durch die Chalets und Hotels der Going-to-the-sun-road trägt maßgeblich dazu bei, das Everville das Schicksal sovieler Minen Städte erspart bleibt. Der Bau des Sentinelstaudams sorgt für weiteren Auftrieb und nach dem 2. Weltkrieg hat sich die Bevölkerung bei etwa 1.500 Einwohner, stabilisiert.